Immobilienwerte – Immobilien-Investment
17.03.2014

Immobilienwerte – Immobilien-Investment

Gastautor Matthias Kirchner zur aktuellen Situation Stand das Wort "Investments" vor wenigen Jahren noch für Rendite, Wachstum, ein wenig Abenteuer und in erster Linie gute Chancen, hat sich dies in Zeiten wirtschaftlicher Irritationen spürbar geändert.

Investments stehen heute auch für Risiko, Unberechenbarkeit und im schlimmsten Fall Verluste. Galt die Investition in Immobilien lange Zeit als eine sichere Angelegenheit, macht sich der Anleger inzwischen sehr genaue Gedanken, bevor er sein Geld investiert. Bei näherem Hinsehen sind Immobilien-Investments aber nach wie vor eine gute Möglichkeit, sein Geld sicher anzulegen. Man muss nur die wesentlichen Faktoren beachten. Immobilienwerte: Die allgemeine Entwicklung Der Immobilienverband Deutschland (IVD) hat sich die Lage am Immobilienmarkt im Jahr 2010 auf dem Deutschen Immobilientag einmal angesehen. Die Kernpunkte der Betrachtungen lagen in einem Rückblick, einer Bestandsaufnahme und natürlich den Zukunftsaussichten. Dabei standen Fragen im Raum, die sich energiesparende Immobilien drehten, um die demografische Entwicklung und wie sich die Renditen in Zukunft entwickeln werden können. Zwar zeichnete der IVD nicht unbedingt ein rosiges Bild der Marktlage, man kann jedoch anmerken, dass es sich um "Jammern auf hohem Niveau" handelt, denn die Renditen für Immobilien halten sich doch insgesamt deutlich besser als bei vielen anderen Anlagemöglichkeiten. Interessant war der Vergleich mit dem Investment in Gold. Zwar konnten weder die des Edelmetalls noch die Wertzuwächse von Immobilien in den letzten 30 Jahren die Inflationsrate angemessen abdecken. Immobilien sind aber facettenreicher, sprich: sie führen zu Mieteinnahmen, die man in das Gesamtergebnis einfließen lassen muss. Das ist bei Gold naturgemäß nicht der Fall. Auch die große Frage der demografischen Entwicklung wurde auf dem Deutschen Immobilientag ausgiebig diskutiert. Unter Berücksichtigung zahlreicher Faktoren kam das Ergebnis heraus, dass die Nachfrage nach Wohnfläche auch langfristig voraussichtlich noch steigen wird. Wer in eine Immobilie investieren will, sollte jedoch auf die Lage achten. Je nach Regionen sind die Chancen größer oder kleiner. Auch der Gebäudetyp spielt eine Rolle. Was bei Immobilien-Investments zu beachten ist Für jedes Investment gilt, dass eine gute Vorbereitung und Analyse "die halbe Miete" ist. Nicht nur Lagequalität, Wirtschaftlichkeit und Drittverwertbarkeit einer Immobilie sind maßgeblich für ein gelungenes Investment. Auch der genaue Blick auf Entwicklungen und Trends kann entscheidend dazu beitragen, ob eine Investition erfolgreich wird. Bevor man sich dafür entscheidet, Geld in eine Immobilie zu investieren, sollte eine Standort- und Objektanalyse vorgenommen werden, die Projektentwicklung verdient ebenfalls Beachtung. Außerdem geht es um Wertoptimierung, Ertragsanalysen und eine letztlich realistische Markteinschätzung. Es hilft wenig, in Panik und Ratlosigkeit zu verfallen, wenn es um Möglichkeiten auf dem Investmentmarkt geht. Und es wird der Sache nicht gerecht, wenn Kritiker Immobilien-Investments verteufeln, weil die Weltwirtschaft in einer schwierigen Phase ist. Die Investition in Immobilien ist nach wie vor ein Vorhaben, das erfolgversprechend ist. Wenn man sich mit der Thematik beschäftigt und sich gut vorbereitet. Aber das ist bei gewinnbringenden Investitionen letztlich immer der Fall. Der Autor: Matthias Kirchner ist als Immobiliengutachter deutschlandweit tätig. Kirchner, Binder & Kollegen Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung

Kommentare (1)

  1. Steve
    Steve am 14.06.2016
    Interessant.

Neuen Kommentar schreiben

Wissenspaket

kostenloses


Wissens-paket

Jetzt anfordern!

Termine 2019

Professional 360°

Berlin - 22.05.-25.05.2019

München - 10.10.-13.10.2019

 

Special: Money & Business Pro Training

Dresden - 26.06.-29.06.2019

 

Special: Banken - Finanzierung - Geldbeschaffung

Dresden - 13.11.-16.11.2019

 

Special: Zwangsversteigerung - Teilungsversteigerung - Vorfeldeinkauf - Forderungskauf

Köln - 2020

 

Special: Steuerstrategien für Immobilien-Investoren

Dresden - 06.02.-09.02.2019 - Ausverkauft

Dresden - 28.08.-31.08.2019

 

Special: Investments in Gewerbeimmobilien

Dresden - 12.06.-15.06.2019

 

Special: Planen - Bauen - Sanieren

Dresden - 30.10.-02.11.2019

 

Special: Einkaufen - Verhandeln - Verkaufen

Dresden - 18.09.-21.09.2019

 

Special: Verträge - Recht - Gesetz

Dresden - 27.11.-30.11.2019

 

Advanced: Stiftungen und Immobilien

Dresden - 08.05.-11.05.2019 - Ausverkauft